Verschlagwortet: Erwerbungspraxis der Bibliotheken

ThULB Jena, Fertigstellung 2001 (Foto 2023)

Tempo beim Bestandsaufbau nach der Wiedervereinigung – Die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena holt auf

Die ostdeutschen wissenschaftlichen Bibliotheken nach dem Mauerfall (4) Bei meinem Antrittsbesuch an der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena (ThULB) im Sommer 1991 traf ich den Direktor in einem Ausweichquartier an. Das alte zentrale Bibliotheksgebäude war seit 1945 infolge von Bombentreffern nicht mehr existent. Allein die Hauptbibliothek war an 13 verschiedenen Standorten, meist in Baracken, untergebracht: Kataloge, Ausleihstelle, Magazine, Lesesäle und Verwaltung jeweils in einem anderen...

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stadtschloss-Weimar-1959.-Foto-Bundesarchiv-500x356.jpg Stadtschloss Weimar im Jahr 1959, damals Sitz der Zentralbibliothek der deutschen Klassik. Foto Bundesarchiv

In welchem Umfang konnten Leser in Bibliotheken der DDR auf Literatur aus Westdeutschland zugreifen?

Zur Verbreitung der westdeutschen Literaturproduktion in wissenschaftlichen Bibliotheken der frühen DDR (3) Die Bibliothekare saßen zwischen allen Stühlen: den Erwartungen der Partei, der grotesken Bürokratie und den enttäuschten Lesern. Ihrem Berufsethos hätte es entsprochen, den Lesern ein vielfältiges Literaturangebot unzensiert anzubieten. Es gab zahlreiche Versuche, den Literaturbedarf aktiv in die „richtige“ Richtung zu lenken. Ein Instrument u.a. waren die Gesellschaftswissenschaftlichen Auskunfts- und Beratungsstellen, zu deren...

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stadtschloss-Weimar-1959.-Foto-Bundesarchiv-500x356.jpg Stadtschloss Weimar im Jahr 1959, damals Sitz der Zentralbibliothek der deutschen Klassik. Foto Bundesarchiv

In welchem Umfang konnten Leser in Bibliotheken der DDR auf Literatur aus Westdeutschland zugreifen?

Zur Verbreitung der westdeutschen Literaturproduktion in wissenschaftlichen Bibliotheken der frühen DDR (2) Die Gesamtzahlen für die Bibliotheken der DDR belegen, dass diese nicht annähernd einen repräsentativen Ausschnitt aus dem Buchmarkt der Bundesrepublik anboten. Das bestätigen auch die Zahlen einer Einzelbibliothek wie der Sächsischen Landesbibliothek. Jahr Titel insgesamt Erwerbungen aus Westdeutschland Anteil in % 1955 14.234 1432 10 1959 17.813 2830 16 1963 28.834 3665 13...

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stadtschloss-Weimar-1959.-Foto-Bundesarchiv-500x356.jpg Stadtschloss Weimar im Jahr 1959, damals Sitz der Zentralbibliothek der deutschen Klassik. Foto Bundesarchiv

In welchem Umfang konnten Leser in Bibliotheken der DDR auf Literatur aus Westdeutschland zugreifen?

Zur Verbreitung der westdeutschen Literaturproduktion in wissenschaftlichen Bibliotheken der frühen DDR (1) Für die Regierung der DDR ging es in den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts darum, die schlimmsten Kriegszerstörungen zu überwinden und die erheblichen Beschlagnahmungen durch die Besatzungsmacht zu verkraften. Es wurden nicht nur ganze Fabrikanlagen, sondern z.B. auch Eisenbahnschienen in großem Umfang demontiert und in die Sowjetunion verbracht worden. Gleichzeitig erfolgte ein Umbau...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search